Techdudes

Der volle Kanne Blog!

windows_users_logo

8. Juni 2016
nach Dennis
Keine Kommentare

Windows Update manuell resetten (Windows 7)

Auch ich habe ein paar Computer, die Windows einsetzen – Windows 7, um genau zu sein. Es geht auf den Juli zu und daher endet das Angebot von Microsoft, kostenlos auf Windows 10 zu upgraden. Weil ich allerdings so selten im Dualboot in Windows boote, ist scheinbar der Updatedienst verkorkst. Das endete z.B. auf einem Notebook damit, dass Servicepack 1 von mir händisch installiert wurde, der Updatedienst das aber nicht mitbekommen hat. D.h. ich hatte schon SP1 sowie das ConvenienceUpdate installiert, aber WindowsUpdate wollte immerwieder das Servicepack 1 erneut installieren – konnte aber nie mit der Installation beginnen und hing in irgendeinem Loop. Tipps mit „löschen Sie this n that“, halfen leider nicht.

Wenn also erstmal der Wurm drin ist, kann man noch versuchen, mit dem Tool von Microsoft „iFixit“ an die Sache heranzugehen und dem Helfer die Arbeit überlassen. Hat es jedoch keinen Erfolg, kann man der manuellen Anleitung auf der iFixit Seite ganz unten folgen. Das habe ich getan, doch für die händische Eingabe so vieler Befehle bin ich zu faul 😉

Daher habe ich mir hier eine kleine Batchdatei für Windows 7 geschrieben, welche für mich die manuellen Schritte (ohne den „aggresiven“ Schritt der Löschung des Updateordners) übernimmt.

Ich übernehme ausdrücklich keine Gewähr oder gar irgendeine Haftung für dieses Skript. Benutzung auf eigene Gefahr!

Das Skript ist eine .txt Datei, einfach runterladen und zu .bat umbenennen und als Admin ausführen. Danach noch den neuesten Windows Update Client installieren.

Reset_wsus_win7

3. Juni 2016
nach Dennis
Keine Kommentare

Workaround: Ansible 2.1 – Error while gathering all facts

Nach dem Update auf Ansible 2.1 stiegen heute bei mir ein paar Playbooks aus. Scheinbar ist die Routine zur Datensammlung innerhalb des „Setup“ Aufrufs noch nicht so stabil. Blöderweise wird dieser immer beim Verbindungsaufbau ausgeführt. Vermutlich wird im in 2.1 neu eingeführten „gather_subset“ etwas verschluckt (http://docs.ansible.com/ansible/setup_module.html). Jedenfalls kann man das Faktensammeln („Gathering facts“) deaktivieren, indem man den Parameter gather_facts: False setzt. Braucht man das Feature gar nicht, beschleunigt man auf diese Weise sogar noch die Playbookausführung.

Hier ein Beispiel:

- hosts: Someserver
 gather_facts: False         # Temporaer abgeschaltet
 remote_user: root
 roles:
 - myrole_zb_install_arch_linux

2. Juni 2016
nach Dennis
Keine Kommentare

An dieser Stelle möchte ich kurz vor dem Wechsel auf Systemd 230 warnen, das aktuell z.B. in Debian Testing einzug gehalten hat.

Der gewohnte Umgang mit „screen“ oder anderen Tools, die Programme länger laufen lassen, als die eigene Session dauert wird hier massiv geändert. Systemd, genauer systemd-logind, räumt jetzt beim Logout alle Userprozesse ab, es sei denn, mann startet sie über systemd-run.

Dazu ein Auszug aus der MasterNews auf Github:

* systemd-logind will now by default terminate user processes that are
          part of the user session scope unit (session-XX.scope) when the user
          logs out. This behavior is controlled by the KillUserProcesses=
          setting in logind.conf, and the previous default of "no" is now
          changed to "yes". This means that user sessions will be properly
          cleaned up after, but additional steps are necessary to allow
          intentionally long-running processes to survive logout.

          While the user is logged in at least once, user@.service is running,
          and any service that should survive the end of any individual login
          session can be started at a user service or scope using systemd-run.
          systemd-run(1) man page has been extended with an example which shows
          how to run screen in a scope unit underneath user@.service. The same
          command works for tmux.

          After the user logs out of all sessions, user@.service will be
          terminated too, by default, unless the user has "lingering" enabled.
          To effectively allow users to run long-term tasks even if they are
          logged out, lingering must be enabled for them. See loginctl(1) for
          details. The default polkit policy was modified to allow users to
          set lingering for themselves without authentication.

          Previous defaults can be restored at compile time by the
          --without-kill-user-processes option to "configure".

Meine persönliche Begeisterung hält sich in Grenzen.

13. Februar 2016
nach Beat
Keine Kommentare

Windows 10 Update/Neuinstallation

Hallo zusammen,

nach langer Zeit schreibe ich auch mal wieder was. Die Welt dreht sich auch ausserhalb des Internets weiter.

Heute will ich mit protokollieren, wie ich meinen Rechner neuaufgesetzt habe. Ich habe nun seit ca. einer Woche Windows 10 auf meinem Rechner durch ein Update von Windows 7. Leider musste ich schon mehrfach feststellen, dass ein paar Sache noch nicht so rund laufen wie sie es eigentlich sollten. Nach dem Update hatte ich mehrere Abstürze von meinem Browser (Firefox) und generell ist das Erlebnis noch nicht wirklich rund. Zu dem will ich versuchen so ein paar Sachen die mir an Windows nicht gefallen auch gleich auszumerzen, wie zum Beispiel die OneDrive Connection oder Explorerstartansicht.

Sicherung der Daten

Gestern habe ich schon meine Daten gesichert. Dazu sollte man wissen, dass mein Rechner zwei Festplatten verbaut hat. Eine SSD und eine HD. Die SSD für das Betriebssystem und Programme und die HD als Datengrab. Zusätzlich habe ich hier noch ein NAS auf welchen auch ein Großteil meiner Daten gespeichert sind. Also welche Schritte zur Sicherung habe ich unternommen. Weiterlesen →

31. Oktober 2015
nach Dennis
2 Kommentare

Sockel 775 am Limit: 771 Xeon mit Mod-Sticker auf normalen Mainboards betreiben

Ähnlich wie mit meinem Galaxy S2 Handy, bin ich auch bei der 775er Plattform von Intel der Meinung, dass Alt nicht automatisch mit Schlecht gleichzusetzen ist. So wie man derzeit noch gut mit einem i7-2600k unterwegs sein kann, kann man mit begrenztem Budget womöglich seiner um 2008 gekauften Plattform noch einmal Schub geben, wenn man keinen Komplettwechsel der Plattform eingehen möchte (Cpu, Ram, Mainboard). Dafür sprechen die nicht gestiegenen Anforderungen von Windows 7, über 8 hin zu 10 und sind Spiele kein Thema, gilt das nochmal verstärkt.
Ausgehend von einem höherklassigen Mainboard möchte ich hier zeigen, wie ich meine alten Core2Duo/Core2Quad Plattformen nochmal für die letzten Meter fit mache.

Weiterlesen →

16. Oktober 2015
nach Dennis
Keine Kommentare

Plattenpflege

Wenn die Platten altern, sollte man präventiv ab und an mal einen Check über die Platte laufen lassen, bevor Datenverlust droht. Dazu eignet ein Konglomerat aus smartmontools, badblocks und hdparm. Bei leeren oder gebraucht gekauften Platten lohnt sich unter Umständen auch ein Firmwareupdate und/oder ein schreibender Badblocktest vor dem Einsatz der Platte. Weiterlesen →

22. September 2015
nach Dennis
Keine Kommentare

Wenn LED-Bildschirme in den Abendstunden wach halten und was man dagegen machen kann

Während des Schreibens meiner Thesis kam es vor, dass ich bis in die Nacht, bzw. in den Morgen hinein versuchte, meine programmierte Arbeit über LateX in ein PDF zu gießen. In diesen Wochen verschob sich mein Tagesablauf zunehmend nach hinten, sodass ich irgendwann gar nicht mehr müde wurde und erst um 7 Uhr morgens schlafen ging. Auch wenn bei 40 Grad draußen die Nachtarbeit wesentlich kühler und angenehmer war: es bleibt ein wirklich unnützer und ungesunder Zustand – soviel kann ich berichten. Also habe ich versucht gegen zu steuern und mich an ein paar Nerds aus der Uni erinnert, die immer einen roten Bildschirm hatten:
Weiterlesen →

22. September 2015
nach Dennis
Keine Kommentare

Cookie Authorisierung

Seit heute gibt´s eine Cookiezustimmung auf der Seite. Danke liebe EU. Die meisten Bürger werden eh nicht verstehen was das ist, das sie die letzen 20 Jahre bereits benutzten (sofern schon im Netz in den Neunzigern) und weiter fröhlich „I Like“-Buttons klicken, Cookies akzeptieren und Paybackkarten nutzen. All jene, die es verstehen, haben sicherlich bereits andere Blocker verwendet. Ich persönlich finde “NoScript“ eine gute Sache.

14. Juli 2015
nach Dennis
Keine Kommentare

Kurztipp: Blocksize bei (gnu) DDrescue

Wenn man versucht eine Platte zu retten, kann es eine Menge Zeit sparen wenn man die Blocksize hochschraubt. Bei DDrescue ist das jedoch im Parameter „cluster-size“ geregelt und der Defaultwert ist 128. Wenn man hier etwas schraubst, geht es insgesamt schneller – aber Achtung, ihr springt nun auch in diesen Größen über die Disk. D.h. kann der Cluster nicht gelesen werden ist das Loch womöglich größer.

Ist man jedoch guter Dinge, dass nicht viel kaputt ist, dann kann man im ersten Lauf statt:

ddrescue -n /dev/sdtorescue imagefile_sdtorescue.img rescuelog.log

auch

ddrescue -n -c 4096 /dev/sdtorescue imagefile_sdtorescue.img rescuelog.log

eingeben und erhält höhere Datenraten und muss evtl. nicht mehrere Tage auf das Image warten.
Weiterlesen →

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen